Bild

Für das Klima meditieren

Am 17. und 18. Oktober organisiert die interreligiöse Vereinigung Greenfaith eine Reihe von Aktionen zugunsten der Klimagerechtigkeit.
Da uns dieses Thema sehr am Herzen liegt, haben wir kurz vor der COP 26 beschlossen, uns der Bewegung anzuschließen und eine Aktion im Kloster ins Leben zu rufen: Für das Klima meditieren.

WARUM?

Durch diesen Moment der Spiritualität möchten wir als Buddhisten unser tägliches Engagement für Degrowth und die Dekarbonisierung unseres Lebens bezeugen.

In der Stille sitzen, nicht konsumieren, den Geist beruhigen und einen Beitrag zur Verringerung des CO2-Fußabdrucks leisten.

Schließlich werden wir eine gemeinsame, tiefe und offene Absicht gegenüber all den Menschen haben, die weniger Glück haben als wir und bereits unter dem Klimawandel leiden. Eine gemeinsam mit der Kibo Farm organisierte Veranstaltung.

WANN?

Sonntag, 17. Oktober von 11 bis 12 Uhr.

Ablauf

  • 11:00-11:30: Meditation in Stille
  • 11:30 Uhr: Vortrag von Zen-Meister Olivier Reigen Wang-Genh zum Thema Klimagerechtigkeit

WIE KANN MAN TEILNEHMEN?

Die Veranstaltung wird live auf Youtube übertragen (Audio und Video): Sie können sich einfach um 11 Uhr über den unten stehenden Link einschalten:
https://youtu.be/Y4cgtgwYY6g

Sie können sich auch formell auf der Greenfaith-Website anmelden, um die Wirkung dieser Aktion zu verstärken (nicht notwendig, aber empfohlen)

Anmeldung >

Für den Newsletter registrieren